Headline »

| 101 views

Platz 8 und 5 in zwei Sprintrennen in Obertilliach/ Osttirol
Mit dem 1. IBU-Junior-Cup am 09./10. Dezember startete Tim Grotian im Osttiroler Biathlonmekka Obertilliach gegen den älteren, sprich 97er Jahrgang in die neue Wettkampfsaison 2017/18. …

Den vollständigen Artikel lesen »
ALPIN
LANGLAUF
BIATHLON
LAUFEN
Allgemein
Home » BIATHLON

Nervenflattern im „eigenen Wohnzimmer“

Eingereicht No Comment | 146 views
Nervenflattern im „eigenen Wohnzimmer“

Mittenwalder Skijäger beim Heimbiathlon nicht gerade vom Glück verfolgt.

 

„Wie verhext,…“, so der Mittenwalder Biathlonnachwuchs schon fast im Chor. Mehr als die Hälfte aller Rennen in der Saison 2013/ 2014 sind absolviert. Die Zwischenbilanz: Naja, es könnte in der Gesamtbetrachtung eigentlich schon ein bisschen besser aussehen.

Beim 4. DSV Jugendcup/ Deutschlandpokal im Biathlonstadion am 25./ 26.01.2014 in Kaltenbrunn standen ein Sprint unter Staffelbedingungen (also mit Nachladern) sowie ein Verfolgungsrennen auf dem Programm. „Kritisch, aber machbar“, titelte das GAP-Tagblatt in der Ankündigung des sportlichen Highlights für den Skigau Werdenfels, Abteilung Biathlon noch am 23. Januar in seiner Ausgabe. Die Presse sollte Recht behalten; es kam sogar noch etwas Schnee am Wochenende hinzu und ließ das Areal um den Schießstand und die Loipen in sauberem, schneeweißen Zustand erhellen und faire Bedingungen, trotz eines Schneeschauers und ungewöhnlichen Windböen für die Biathlonanlage in Kaltenbrunn, für alle Starter zu.

Franziska Missner (J17) und Alexandra Wendlinger (Juniorin) konnten leider krankheitsbedingt nicht am Heimbiathlon in Kaltenbrunn teilnehmen.

Jarl-Gustav Hengstmengel (Junioren), der erst kürzlich beim vergangenen Alpencup in Notschrei im Schwarzwald seine Jugend-WM-Qualifikation für den Niederländischen Kader erhalten hatte, machte zwar wieder einmal durch seine guten Schießergebnisse in beiden Wettbewerben (0/0 und 1/0/0/2) auf sich aufmerksam, konnte jedoch die hervorragende Ausgangsbasis nicht in Geschwindigkeit in der Loipe und damit in gute, wenigstens Top-Ten-Platzierungen, umsetzen.

Genau anders herum erging es Tim Grotian (J16). Die Bemerkung „Phänomenal!“ rutschte Helmut Heinrich, dem Schülerreferenten Biathlon für den Skligau Werdenfels über die Lippen, als er die Platzierung und den Laufrückstand von Tim an der Ergebnistafel gesehen hatte. Bewunderung einer grandiosen Laufleistung, aber auch große Enttäuschung über die fünf Nachlader und drei Strafrunden die Tim zu laufen hatte, hielten sich die Waage. Ein sechster Platz mit nur einer Minute Rückstand auf den Sieger des Sprintrennens war unter Berücksichtigung dieser Umstände eine hervorragende Platzierung und eine scheinbar noch gute Ausgangsposition für den Verfolger am Sonntag. Weit gefehlt; die Fehlerquote blieb nach einem ordentlichen Liegendschießen mit jeweils 3 Fehlern im Stehend unverändert hoch und katapultierte Tim, der zwischenzeitlich auf Stockerlkurs lag auf den siebten Platz zurück (Nettolaufzeit: 6. Platz und damit 20 wertvolle Punkte für die Gesamtwertung).

Hier die Ergebnisse im Überblick:

Deutschlandpokal  (DP)                    (ab J 16)
Saison 2013/2014

25./26.01.2014
DP
Kaltenbrunn
Bayern

Spr/StffBed

Verfolg.

Nr

Name

Jg

Platz

Pkte

Platz

Pkte

1

Grotian, Tim

J16

6.

20

6.

20

2

Mißner, Franziska

J17

DNS

3

Hengstmengel, Jarl

Junioren

17.

9

16.

10

4

Wendlinger, Alexandra

Junioren

DNS

Weitere Informationen zu den Ergebnissen unter:

http://www.skigau-werdenfels.de/wettkampfsportarten/biathlon.html