Headline »

| Kommentare deaktiviert für 2019 – 1.000 EUR Spende der Langmatzstiftung29 views

Der SCM darf sich über eine großzügige Spende in Höhe von 1.000 EUR für unsere Jugendarbeit des Vereins freuen. Die Langmatzstiftung hat uns diese großzügige Spende zukommen lassen. Der Skiclub sagt Vergelts Gott und wird …

Den vollständigen Artikel lesen »
ALPIN
LANGLAUF
BIATHLON
Allgemein
Home » BIATHLON

Robert Holzheuer und Tim Grotian überzeugen durch Stockerlplatz und sehr gute Platzierungen beim Deutschlandpokal in Oberhof

Eingereicht No Comment | 279 views

Das Wetter spielt den Outdoor-Wintersportlern in diesem Winter mal wieder einen gehörigen Streich. Eine Woche, nachdem der Weltcup in der DKB-Skiarena in Oberhof zu Gast gewesen war, konnten nun auch die Jugend und die Junioren erstmals in dieser Wettkampfsaison am 17./18.01.2015 im DSV Jugendcup „Deutschlandpokal“ der Biathleten an den Start gehen. Oberhof schien parallel zum Weltcupwochenende in Ruhpolding tatsächlich der einzige Ort in Deutschland gewesen zu sein, wo ein Deutschlandpokal des deutschen Biathlonnachwuchses zurzeit durchgeführt werden konnte. Auf dem Programm standen ein Sprint und ein Sprint unter Staffelbedingungen über jeweils 7,5 km.

Für den SCM waren Robert Holzheuer (J16), Tim Grotian (J17) und Jarl Hengstmengel (Jugend 2) am Start.

Bereits am ersten Wettkampftag im Sprint waren die Bedingungen so, wie man sie aus den Fernsehübertragungen des Biathlon-Weltcups nur all´ zu gut kennt: bewölkt, neblig, windig. Die insgesamt 168 Athleten kämpften nicht nur gegeneinander, sondern auch gegen die Unbilden der Witterung sowie gegen eine kräftezehrende tiefe Wettkampfstrecke. Folge: Nur zwei Starter der 168 blieben beim Schießen an diesem Tag fehlerfrei – damit ist eigentlich schon alles gesagt; ein Glücksspiel.

Robert Holzheuer musste als erster der Mittenwalder an den Start. Mit 1/3 Schießfehlern (was schließlich in der Gesamtbetrachtung und unter Berücksichtigung des Wetters ein ordentliches Ergebnis war) und einem Laufrückstand von gut zwei Minuten belegte er mit dem 9. Platz einen Rang im Mittelfeld seines Starterfeldes. Besser lief es da für ihn am zweiten Tag. Hier konnte er sich über die 7,5 km Sprintstrecke unter Staffelbedingungen (mit jeweils drei Nachladern) einen ausgezeichneten 6. Platz sichern. Ein hervorragendes Ergebnis mit einer guten Tendenz. Das lässt auf einen guten Saisonverlauf hoffen. Weiter so, Robert!

Bei Tim Grotian war es da genau umgekehrt. Er belegte mit 0/2 Schießfehlern am ersten Wettkampftag einen hervorragenden 3. Platz. Ebenfalls 0/2 vom Schieß-ergebnis bedeutete beim Sprint unter Staffelbedingungen schließlich Platz 6. Super Tim! So kann´s weitergehen.

Auch den sonst so sicheren Schützen Jarl Hengstmengel erwischte es mit 2/1 Schießfehlern am ersten Tag. Er belegte mit Platz 23 einen vorderen Platz im hinteren Drittel seiner Startergruppe. Ähnlich wie bei Robert sollte es auch für Jarl am zweiten Wettkampftag besser laufen. Mit einem fehlerfreien Schießen lief er schließlich auf Rang 17 vor. Gut Jarl. Tendenz beibehalten!

Robert Holzheuer1