Headline »

| 48 views

DSV-Team mit Tim Grotian gut in Estland angekommen; Vier Rennen in sechs Tagen bei sibirischer Kälte; Erstes Rennen des Mittenwalders am 27.02.2018.
Die lange, quälende Quali-Phase für die JWM verlangte den jungen Nachwuchsbiathleten im Jugend-/ …

Den vollständigen Artikel lesen »
ALPIN
LANGLAUF
BIATHLON
LAUFEN
Allgemein
Home » BIATHLON, Featured, Headline

Das schönste Geburtstagsgeschenk zum 20. selbst gemacht

Eingereicht No Comment | 239 views

Tim Grotian Zweiter im Massenstart und Sieger in der Verfolgung
Während die vom DOSB nominierten Biathlondamen und -herren des DSV derzeit im 8500 km entfernten Pyeongchang (KOR) um die olympischen Medaillen kämpfen, lässt Tim Grotian (20) vom SC Mittenwald auf nationaler Ebene mit wiederum zwei Topergebnissen im Deutschlandpokal einmal mehr die deutsche Biathlonnation im Juniorenbereich aufhorchen.
Es ist Samstag, der 10. Februar 2018 – Tims 20. Geburtstag. Ein denkwürdiger Tag, nicht nur wegen Tims Ehrentag, oder weil Laura Dahlmeier vom SC Partenkirchen ihr erstes olympisches Edelmetall – und dann noch in Gold – im Sprintrennen von Pyeongchang in Südkorea gewann, sondern auch weil Tim im Massenstartrennen von Altenberg, der Königsdisziplin im Biathlonsport – welches wiederum als Qualifikationsrennen für die Juniorenweltmeisterschaft (JWM) herangezogen wird – einen ausgezeichneten zweiten Platz erreichte.

DP Altenberg Massenstart

Tim als Gejagter beim Massenstart-Rennen in Altenberg ©Sina Brübach

Überzeugend am Schießstand mit 0/0/0/1 und laufstark wie eh und je mit gerade einmal nur 19,6 Sekunden Rückstand auf Platz 1, bestätigte er mit diesem Top-Ergebnis nicht nur seine überragende Form, sondern empfahl sich damit ein weiteres Mal für das bevorstehende Großereignis der Saison in Otepää/ Estland – die JWM. Weiterhin sicherte sich Tim mit seiner Platzierung eine hervorragende Ausgangsposition für das 10 km Verfolgungsrennen am nächsten Wettkampftag.
Während am Sonntag Arnd Peiffer in einem sensationellen Sprintrennen zur olympischen Goldmedaille lief, klappte es bei Tim zur gleichen Zeit im sächsischen Altenberg nicht minder schlecht im zweiten Quali-Rennen des Wochenendes. Er gewann trotz 0/0/2/3 Fehlern und drittbester Nettolaufzeit das stark besetzte Verfolgungsrennen mit einem knappen Vorsprung von 2 Sekunden vor dem Thüringer Julian Hollandt (0/0/1/2) und 13,4 Sekunden vor Robin Wunderle (0/1/1/2) vom Skiverband Baden-Württemberg.
DP Altenberg Start Verfolgung

Tim beim Start des Verfolgungsrennen in Altenberg ©Sina Brübach


DP Altenberg Siegerehrung Verfolgung

Sieger Tim beim Verfolgungsrennen in Altenberg ©Sina Brübach


Tim, an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch nachträglich zum 20. Geburtstag und Gratulation zu einem überaus erfolgreichen Wettkampfwochenende!

Paul Böhme konnte wie bereits am letzten Wochenende in Oberhof krankheitsbedingt nicht an den Start gehen. Wir wünschen gute Besserung!

Ergebnisse unter DSV Jugend+Senioren:
Deutscher Skiverband

Leave a comment!

Fügen Sie Ihren Kommentar unten, oder trackback von der eigenen Seite. Sie können auch auf die Bemerkungen des subscribe via RSS.

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-enabled weblog ist. Um Ihre eigene weltweit anerkannte bekommen-Avatar, registrieren Sie sich bitte an Gravatar.

*