Headline »

| Kommentare deaktiviert für neue NORDISCHE Skikleidung56 views

Die nordischen Abteilungen aller 3 Skiclubs SCM, SCW und SCK haben sich zusammengesetzt, um für die Trainingsgemeinschaft passende Winterkleidung für den Langlauf zu organisieren.
Dabei fiel die Wahl dann auf den Hersteller SWIX. Es wird eine …

Den vollständigen Artikel lesen »
ALPIN
LANGLAUF
BIATHLON
Allgemein
Home » BIATHLON, Featured, Headline

Drei Mittenwalder in Obertilliach am Start

Eingereicht No Comment | 69 views

Marinus Adam, Selina Grotian und Magdalena Rieger erfolgreich im Ländervergleichswettkampf
Der alljährliche Ländervergleichswettkampf der Schülerbiathleten mit Südtirol, Tirol, der Schweiz und Bayern fand heuer im österreichischen Obertilliach/ Osttirol statt. Für die Mittenwalder Biathleten Marinus Adam (S13), Selina Grotian (S14) und Magdalena Rieger (S15) war die Nominierung eine Auszeichnung für einen herausragenden Saisonverlauf. Die Teilnahme an den Biathlonwettkämpfen auf internationaler Ebene stellte für die erfolgreichen SCM-Starter/-innen auch zugleich den Saisonhöhepunkt zum Saisonabschluss dar. Für den Skigau Werdenfels waren unter der Leitung von Trainerin Anna Hefter und Betreuer Helmut Heinrich noch Raphael Heiland vom SC Partenkirchen am Start.
Traumhaftes Wetter, hervorragende Loipenbedingungen, eine reibungslose und perfekte Rahmenorganisation, beispielhafte Gastgeber und länderübergreifende Herzlichkeit ließen das Wochenende im 1450 m hohen, zwischen Lienzer Dolomiten und Karnischen Alpen, im obersten Lesachtal gelegenen Obertilliach zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.
Jeweils maximal die besten fünf der Altersklasse (S12-S15) der teilnehmenden Verbände, bzw. gemäß Verbandstrainerentscheid und damit insgesamt 122 Starterinnen und Starter aus vier Nationen trafen sich bereits am Freitag zum offiziellen Training im Langlauf- und Biathlonzentrum Osttirol, um sich mit der Strecke und den Gegebenheiten am Schießstand vertraut zu machen.
Am Samstag um 10:30 Uhr fiel der Startschuss zum Einzelrennen, beginnend mit der Schülerklasse S12 und in Folge im 30 Sekundenabstand bis zur Altersklasse S15. Marinus ging als erster Mittenwalder auf die 4 km Strecke. 0/0/1 (alles liegend) am Schießstand und eine gute Laufzeit bescherte ihm am Ende Rang 4 von 16 Startern.
Selina gab in ihrem Einzelrennen wieder einmal alles auf der Strecke (jeweils zweitbeste Laufzeit, sowohl bei den Schülerinnen S14, wie auch S15, die die gleiche Distanz zu laufen hatten). Leider war das Trefferglück bei ihren Stehendschießeinlagen nicht auf ihrer Seite. 0/3/0/2 – bei jeweils 30 Sekunden Strafzeit pro Fehler – und dennoch am Ende Rang 4 von 15 mit gerade einmal 1:19,2 Rückstand auf Platz 1 unterstreichen auch zum späten Saisonende hin ihre läuferische Klasse.
Mit der drittbesten Laufzeit in ihrer Altersklasse über die 6 km Distanz und einem guten Schießen (0/1/0/1) konnte sich Magdalena als drittbeste Bayerin auf einem tollen 5. Rang (von 18 Starterinnen) platzieren und somit dem Team Bayern wertvolle Punkte für die Gesamtwertung sichern.

Laendervergleich

Magdalena, Marinus und Selina beim Ländervergleich in Obertilliach


Am Sonntag bildete ein Sprintrennen den Abschluss der Saison 2017/18 für die Werdenfelser Schülerbiathleten/-innen. Los ging´s wieder um 10:30 Uhr.
Marinus überzeugte zum Abschluss noch einmal mit einem fehlerfreien Schießen, wiederum guter Laufleistung, am Ende auch wiederum mit einem 4. Platz und war damit an beiden Wettkampftagen bester bayerischer Starter.
Selina kam in ihrem letzten Rennen der Saison, welches in ihrer noch jungen Biathlonkarriere auch erstmals ein Geburtstagsrennen für sie war – trotz guter Laufleistung über die 4,5 km, jedoch mit ärgerlichen zwei Fehlern im Stehendschießen – nicht über Rang 6 hinweg. Dennoch kann sie als jeweils drittbeste bayerische Biathletin auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.
Magdalena absolvierte mit dem Sprintrennen ihr letztes Schülerrennen überhaupt, da sie in der neuen Saison im Jugendbereich und dann mit dem KK-Gewehr unterwegs sein wird. Wie Selina, leistete sich auch Magdalena zwei Fehler, allerdings im Liegendanschlag und wurde am Ende, wie bereits am Vortag, wieder Fünfte.
Alle drei Mittenwalder schrammten an beiden Wettkampftagen immer wieder haarscharf am Stockerl vorbei, lieferten aber dennoch wertvolle Punkte für die Gesamtwertung im Ländervergleichswettkampf.
Den Gesamtsieg in der Länderbilanz holten sich heuer die Südtiroler mit 339 Punkten vor dem Bayerischen Skiverband (335) und Tirol (236) sowie den Schweizern mit 282 Punkten.
Ein rundherum gelungenes und erfolgreiches Wettkampfwochenende, an das die drei Mittenwalder sicher noch lange zurückdenken werden. Gratulation!

Mehr Informationen zu den Ergebnissen:
www.seppdata.lesachtalonline.at